Sie sind hier: Komposttonne - Kompostierung: Was ist das?

Die 10 goldenen Regeln für die Anlage eines Komposthaufens, Hügelbeetes oder Hochbeetes

1. zu kompostierendes Material niemals in eine Grube legen, da dann keine Luft an das Material kommt und das Material fault bzw. stinkt (Fäulnis und Gestank)

2. niemals zu allen Seiten luftdicht geschlossene Behälter verwenden

3. niemals einen Komposter bzw. Komposthaufen auf Steine oder Pflaster stellen bzw. setzen, da dann der Erdanschluß für Regenwürmer und Kleinstlebewesen fehlt

4. grobes Material ca. 20 cm hoch als unterste Schicht, dann feinere Schichten wie Laub in Schichtenb von max. 15 cm einbringen; Grasschnitt nur in ganz dünnen Schichten, max. 5 cm

5. zusätzlich normale Gartenerde, Komposterde oder Dünger als Verrotzungsbeschleuniger in geringen Mengen über die einzelnen Schichten streuen, Eventuell durchmischen und nachfeuchten

6. keine Abfälle wie Essensreste verwenden, da Tiere angelockt werden

7. vollkommene Trockenheit vermeiden, da die Kleinlebewesen sonst abwandern

8. übermäßige Feuchtigkeit verhindern, da dann Luftmangel entsteht und die Regenwürmer sterben oder abwandern

9. Zwiebelschalen, Schnittlauch, Kaffeesatz und Teesatz sind Regenwurms Liebling

den fertig gesetzten bzw. geschichteten Komposthaufen abdecken, um die Wärmeentwicklung zu fördern und Stickstoffverluste zu vermeiden

Impressum
Empfehlungen: Handwerksbetrieb Heizung & Sanitär Gütersloh - Suchmaschine & Webkatalog DACHzentrale - Nachtsanggeläut Gütersloh- Gebäudesanierung im Bestand